Erfolgreiche deutsche Unternehmen: Die Allianz

Die in der bayerischen Landeshauptstadt München ansässige Allianz SE ist ein deutscher Versicherungskonzern. Nach seinem Jahresumsatz zählt er zu den größten Versicherern weltweit. So betrug der Umsatz im Jahr 2015 125,19 Mrd. Euro, wobei dabei ein Gewinn von 6,99 Mrd. Euro erzielt werden konnte. Das Unternehmen kann auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Es wurde bereits am 5. Februar 1890 gegründet.

Im Kaiserreich begann die Versicherung zu wachsen und sich in Deutschland zu etablieren. Unter den Nazis profitierte die Allianz unmittelbar von der Deportation der Juden, da viele Geschäftsgebäude übernommen werden konnten und gleichzeitig viele Konkurrenten wegfielen. Diese Vergangenheit wurde vor einigen Jahren erstmal etwas aufgearbeitet.

In der Nachkriegszeit wuchs das Unternehmen weiter massiv und wurde zu einer der bekanntesten Versicherungen Deutschlands. So sicherte sich die Firma immer weitere Marktanteile und konnte Umsatz und Gewinn erheblich steigern.

Zu Beginn der 2000er Jahre hatte das Unternehmen erstmals mit negativen Ereignissen zu kämpfen. Ursächlich hierfür waren Naturkatastrophen in Mitteleuropa, der Anschlag auf das World Trade Center und die Krise der internationalen Finanzmärkte. So stand am Ende des Jahrs 2001 das erste negative Firmenergebnis in der Historie des Unternehmens.

In den folgenden Jahren konnte sich das Unternehmen aber wieder in die Gewinnzone zurückkämpfen. Dafür verantwortlich war nicht zuletzt eine neue Strategie des Vorstands. Eine wichtige Rolle kam hierbei auch der Digitalisierung zu. So investierte die Allianz als eine der ersten Versicherungen große Summen in digitale Technologien und Geschäftsmodelle.

Dies alles hat dazu geführt, dass die Allianz SE heute eine der größten und erfolgreichsten Versicherungen rund um den Globus ist. Mit dem neuen Vorsitzenden des Vorstands, Dr. Oliver Bäte, scheint darüber hinaus auch die Zukunft des Konzerns rosig auszusehen. Selbst neu aufkommende Krisen und Belastungen dürften der Allianz SE erst einmal wenig anhaben können. Warten wir also ab, wie sich die Geschäfte weiter entwickeln.