Neue Spielbank in Stralsund eröffnet

Nachdem es vier Jahre lang keine Spielbank in Stralsund gab, hat jetzt wieder eine eröffnet. Diese wird nach Angaben der Eigentümer eine von vier weiteren in Neubrandenburg, Rostock und Schwerin sein. Die Spielbanken MV GmbH & Co KG will mit den vier neuen Standorten einen neuen Versuch unternehmen, attraktive Spielangebote in der Region zu etablieren. Arbeitsplätze werden auch geschaffen: In Stralsund sind es derzeit neun Mitarbeiter, insgesamt will man aber 60 Beschäftigte in den Spielbanken haben.

Im Stralsunder Hansecenter hatte es schon zuvor eine Spielbank gegeben. Bei der lief aber die Lizenz aus und die Inhaber wollten wegen der Verluste, die man gemacht hatte, diese auch nicht mehr erneuern. Die Firma, die jetzt eingesprungen ist, will aus den Fehlern, die gemacht wurden, gelernt haben.

Die Lage ist gut

Die neue Lizenz ist nur eine für das kleine Spiel, lediglich in Rostock wird man auch Croupiers finden. Das bedeutet aber auch geringere Kosten, weil lediglich Automaten wie man sie auch online zum Beispiel im Lucky Nugget online casino findet aufgestellt werden müssen. Gerade darin sehen die Betreiber eine Chance: Automaten ziehen auch neue Spieler und ein jüngeres Publikum an. Das Hancecenter hat bereits ein Bowlingcenter und viele Cafes, in denen die potenziellen Kunden ohnehin sind. Für sie wird es ein leichtes sein, mal eben in die Spielbank zu gehen und ein paar Spiele zu machen, ohne sich dafür in Schale werfen zu müssen. Trotzdem muss man zum Beispiel das Roulettespiel nicht missen: Dieses gibt es längst auch in einer Automatenversion, bei der eben die Maschine die Kugel rollen lässt.

Die Lizenz für die Spielbanken ist vom Kultusministerium vergeben worden und auch die Stralsunder Bürger stehen hinter dem Konzept. Die Bürgerschaft hatte sich klar für eine neue Spielbank ausgesprochen.

Neben dem Automatenangebot will man auch mit Veranstaltungen die Kunden locken, zum Beispiel mit Musikkonzerten, die regelmäßig stattfinden sollen.